Herren III Bezirksliga 3, 2021/22

Hallo und willkommen auf der Seite der 3. Herren des 1. TTC Münster!

Wir sind froh, dass es nach langer Pause nun endlich wieder losgeht und starten nach dem Lockdown mit leicht veränderter Aufstellung in die Serie. Leider hat uns Stephan in Richtung Jena verlassen um dort zu studieren, mit Tim haben wir für ihn glücklicherweise einen ebenso spielstarken Ersatz als Spitzenspieler gefunden. Die Positionen zwei, drei und vier sind mit unseren „Teilzeitkräften“ Christoph, Andi und Jan besetzt, sie werden in rotierender Reihenfolge das obere Paarkreuz ergänzen. Etatmäßige Nummer fünf ist Johannes, er kann aber davon ausgehen, so gut wie jeden Einsatz im mittleren Paarkreuz zu absolvieren. Nach langer Verletzungs-Zwangspause kehrt Sebastian zu uns zurück und brennt darauf, auf Position sechs eine starke Unterstützung in jedem Meisterschaftsspiel zu sein. Weiterhin mit an Bord und allesamt hochmotiviert sind auch Heymut (7), Rahul (8) und Helena (9). Alle drei präsentierten sich in den letzten Wochen trainingsfleißig und werden sehr regelmäßig für uns im Einsatz sein.

Die Chance, uns in der Bezirksliga ins obere Tabellendrittel zu spielen, halten wir für recht gut. Wir sind spielstark und auch zahlreich besetzt, so dass wir unseren Gegnern jederzeit eine voll konkurrenzfähige Aufstellung anbieten können sollten.
Im Rennen um die Meisterschaft führt offenbar kein Weg an beiden Mannschaften aus Ochtrup vorbei, die, wenn sie wirklich so spielen wie gemeldet, von keinem Team zu schlagen sein dürften. Davon ausgehend, dass Ochtrup als großer Verein ähnlich wie wir die Mannschaften „straff“ meldet, wollen wir in der Tabelle aber mindestens an einem der beiden Teams vorbei.
Auch die Warendorfer SU ist nominell stark aufgestellt und kann sich bei Vollzähligkeit als schwerer Gegner erweisen. Neben dem echten Derby gegen unsere eigene Viertvertretung freuen wir uns ansonsten besonders auf die Nachbarschaftsduelle in Handorf und Telgte.

Trotz der optimistischen Grundeinstellung ist klar, dass wir unsere Position in der Liga erst einmal finden und unsere Stärken unter Beweis stellen müssen. Nach einer abgebrochenen und einer kaum richtig gestarteten Saison kann sich vieles verändert haben, weswegen wir zurückhaltend mit der Formulierung eines klaren Saisonziels sind. Der sichere Klassenerhalt ist es allerdings mindestens.
Außerdem soll man mit uns in jedem einzelnen Meisterschaftsspiel rechnen müssen, denn Kampf- und Teamgeist ist das, was uns ausmacht.


Bullseye
n/a